Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Januar 2021 Schreibe uns!  ◄  


Der Bundestarifvertrag ist mehr als traurig!  GtH1/21

Für Pflegefachkraft soll es erst ab dem Jahr 2023 pro Std 18,50 € geben...

Meinungen & Mitteilungen ab  Januar 21 

 

EINBEZIEHUNG SELBSTSTÄNDIGER IN DIE RENTE

Soloselbstständigen sozialer Schutz fehlt...Soloselbstständigen sozialer Schutz fehlt...

VERSICHERUNGSPFLICHT FÜR JÜNGERE

Unter-35-Jährige könnten betroffen sein...Unter-35-Jährige könnten betroffen sein...

 ➽  Bei Rente kocht Richtungsstreit hoch......

 

JH

➽ Langsame Datenharmonisierung
Ein iterativer Prozess, also ein Prozess, in dem sich schrittweise etwas ändert, ist die Elektronische Patientenakte in der Tat. Zunächst müssen alle gesetzlichen Kassen ihren Versicherten eine App für Smartphone oder Tablet anbieten.  GtH 121

^^2020 war stressig genug?

Wir haben das Internet leer gelesen, damit ihr es nicht tun müsst.

Das sind unsere liebsten Texte, Podcasts, Videos oder Talkshows aus dem Jahr 2020, die euch froh machen werden!

 

Zuversicht sei uns sicher, die Zeit danach wird uns positiv tragen.   

Wir, die Gruppe 60plus, wünschen euch ein gesundes und ein neues Miteinander im Jahr 2021!

           

⇧ PDF - Henry: 2021 ein neuer Anfang! 


 

Dezember  2020  


  Wir wünschen ein schönes, gesundes und friedliches,                                                                                                                                                    2021 

 

 

 

JH - DENK MAL KURZ

Schenken heißt, dem anderen etwas geben, was man am liebsten selbst behalten möchte.

                                        Autorin: Selma Lagerlöf, schwedische Schriftstellerin  

    

 

Frohe Festtage und ein glückliches 2021 wünscht, 

Deine Redaktion:   Jörg Hertel 

 ^Mein Wunsch ^Mein Wunsch

Weihnachtsfeier in Pandemie freien Zeiten!

laverbSPDweihnacht"
Frohe Festtage und gute
Wünsche für 2021


  


Liebe Genossinnen und Genossen, ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende.
Wir alle haben letztes Jahr zu dieser Zeit wohl nicht damit gerechnet, dass 2020 ein Jahr wird das von einer weltweiten Pandemie beherrscht wird. Wir alle wurden vor besondere Herausforderungen gestellt, sei es beruflich oder privat. 
Nun, so kurz vor den Weihnachtsfeiertagen hat die Regierung einen erneuten Lockdown beschlossen. Wieder werden die Schulen, der Einzelhandel und diverse Dienstleistungsgeschäfte geschlossen. Ein Zusammensein mit der Familie und mit Freunden wird in diesem Jahr nicht so möglich sein, wie wir es aus den letzten Jahren gewohnt sind. Das schmerzt. 
Und auch wenn wir alle uns einen anderen Ausgang des Jahres gewünscht hätten, ist jetzt nicht die Zeit für Egoismus. Wir alle zusammen haben eine Verantwortung, gerade den Älteren und Schwächeren in dieser Gesellschaft gegenüber. 
Jetzt gilt es zusammenzuhalten, für einander da zu sein und aufeinander zu achten. Denn bei all der Not, die jeder Einzelne von uns auf ganz unterschiedliche Weise verspürt, sollten wir bedenken, dass es viele Menschen gibt, die schon vor der Pandemie die Festtage weder mit der Familie noch mit Freunden verbringen konnten, weil sie allein sind. 
Darum lasst uns dankbar sein.
Dankbar dafür, überhaupt Freunde und Familien zu haben, nicht allein sein zu müssen. Dankbar dafür, dass es Menschen gibt, die sich Jahr für Jahr um die Schwachen und Kranken in dieser Gesellschaft kümmern, auch über die Weihnachtsfeiertage und die dafür Tag für Tag ihre eigene Gesundheit riskieren. Lasst uns solidarisch mit denen sein, die aufgrund der Pandemie ihre Lebensgrundlage verloren haben. Jetzt gilt es, noch einmal seine eigenen Bedürfnisse auf ein gesellschaftliches Miteinander hintenanzustellen und diejenigen zu schützen, die unsere Hilfe brauchen. Denn darum geht es doch zu Weihnachten!

Wie unser ehemaliger Bundeskanzler Willy Brandt schon sagte:

„Solidarität ist die bewusste Bereitschaft, durch Selbstbeschränkung die Freiheit aller zu mehren; sie kann nicht verordnet, wohl aber muss sie geweckt und motiviert werden“.


In dem Sinne wünschen wir euch ein frohes, besinnliches und vor allem gesundes Weihnachtsfest in dem so turbulenten Jahr 2020 und einen guten Start in das neue Jahr 2021, das uns allen hoffentlich ein Stück Normalität zurückbringt.

Eurer SPD-Kreisvorstand Osnabrück-Land

Infektionsschutzgesetzes
  2020/2021

HENRYVIDEO"
Nun noch ein nostalgisches Video!
2018-App Ansicht: horizontal! 







ffp3"
 FFP 2 Masken 3 Stück kostenfreie?

Nachdem die FFP 2 Masken 3 Stück kostenfrei für unsere Generation in Apotheken zur Verfügung gestellt werden, ist eine Diskussion über Sinn- oder Unsinn der Masken entbrannt. Habe mir ein Teil der Kommentare von NDR zu Rate gezogen. Henry 

FFP2 und FFP3.

Dabei steht FFP für "Filterung Face Piece". Zum Schutz vor dem Coronavirus sind mindestens Masken der Klasse FFP2 notwendig, besser sind Masken der Klasse FFP3. Zur CE-Kennzeichnung einer Maske gehört auch eine vierstellige Zahl für eine der 41 zugelassenen Prüfstellen. Stammen die Atemschutzmasken aus Übersee, tragen sie meist andere Bezeichnungen wie KN95 (China) oder N95 (USA). Stichproben ergaben, dass viele Masken ohne oder mit gefälschten Zertifikaten im Handel sind, auch in Apotheken. Masken mit Ventil filtern nur die eingeatmete Luft und bieten keinen Schutz für das Umfeld des Trägers.

Welche Schutzmasken sollte man tragen?

Im Alltag und für den privaten Gebrauch empfiehlt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine Mund-Nasen-Bedeckung aus Stoff. Sie ersetze aber nicht andere Schutzmaßnahmen wie Abstands-, > Husten- und Niesregeln sowie eine gute Händehygiene. Stoffmasken bestehen im Idealfall aus drei Lagen. Die äußere Schicht sollte Wasser abweisen, die mittlere Schicht eine Filterwirkung haben und die innere Lage Feuchtigkeit aufnehmen können.

Schutzmasken richtig tragen, abnehmen und lagern

Das Tragen von Schutzmasken ist nur dann sinnvoll, wenn sie richtig gehandhabt werden.

  • Vor dem Anlegen die Hände waschen und die Innenseite der Maske nicht berühren.
  • Die Maske muss an den Rändern eng anliegen und durchgehend Mund und Nase bedecken.
  • Während des Tragens nicht berühren.
  • Ist die Maske durchfeuchtet, sollte sie gewechselt werden.
  • Zum Abnehmen an den seitlichen Schnüren oder Gummis greifen und nicht die Vorderseite berühren. Nach dem Abnehmen immer gründlich die Hände waschen.
  • Die Maske sofort waschen oder bis zum Waschen in einem luftdicht geschlossenen Behälter aufbewahren.
  • Ideal zum Transport von getragenen und ungetragenen Masken unterwegs sind Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss. Sie verhindern den Kontakt mit kontaminierten Stoffteilen und halten unbenutzte Masken hygienisch sauber.
  • Auch mit Maske den Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Menschen einhalten.

Henry Joelifier im Dezember 2020

 

NS: Ist es sinnvoll das sich, bei einer Pandemie, die gefährdeten „Alten Leute“, auf der Straße vor den Apotheken versammeln müssen, um 3 Masken zu erhalten? JH 20122020

   SPD - 12/20

DEMOKRATIE"
Demokratieverächter:
Die CDU droht mit der AfD
gemeinsame Sache zu machen.




Die CDU in Sachsen-Anhalt droht mit
der AfD gemeinsame Sache zu machen.

Wir fordern die Spitze der CDU auf, eine gemeinsame Abstimmung mit den Demokratieverächtern von der AfD zu verhindern.

Heute haben sich die Vorsitzenden der SPD-Fraktionen des Bundestages und der Landesparlamente zu ihrer regulären gemeinsamen Tagung im Rahmen einer Videokonferenz zu aktuellen politischen Fragen ausgetauscht. Zu den aktuellen Entwicklungen im Sachsen-Anhalt erklären der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, und der Vorsitzende der gastgebenden SPD-Landtagsfraktion Thüringen, Matthias Hey:

„Die CDU in Sachsen-Anhalt droht mit der AfD gemeinsame Sache zu machen. Es geht formal um den Rundfunkbeitrag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der ein wichtiger Bestandteil des breiten öffentlichen und demokratischen Diskurses ist. Von der AfD ist nichts anderes zu erwarten, da sie kein Interesse an freier und unabhängiger Berichterstattung hat, die die Menschen mit Fakten und Hintergründen über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen informiert.

Unverantwortlich jedoch wäre es von der CDU, sich – auch noch über eine Kooperation mit der AfD – diesem zentralen Element unserer Pressefreiheit und unabhängiger Medienberichterstattung entgegenzustellen. Gleichzeitig würde die CDU in Sachsen-Anhalt damit die Verständigung der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten aller Bundesländer torpedieren.

Es ist zu befürchten, dass eine solche Kooperation zwischen CDU und AfD tatsächlich nur ein weiterer Schritt bei der Annäherung zwischen diesen beiden Parteien ist. Die CDU kündigt damit den Konsens der demokratischen Parteien auf, mit Anti-Demokraten nicht zusammenzuarbeiten.

Wir fordern alle verantwortlichen Entscheidungsträger an der Spitze der CDU auf, sich in dieser Angelegenheit klar zu positionieren und eine gemeinsame Abstimmung mit den Demokratieverächtern von der AfD zu verhindern.“

 

 

 

Grundrente kommt 2021: Was Rentner jetzt über den Aufschlag wissen sollten!   

Mit dem Jahreswechsel ändern sich viele Regeln!

zur Rente und privaten Altersvorsorge. Die Grundrente kommt, und auch darüber hinaus gibt es Neuerungen.

Was ab dem 1. Januar 21 gilt:  ◄   GTH: 301120


 Arm im Alter:         Handelsblatt  ◄     Paritätischer Wohlfahrtsverband  ◄


2KASTENFORM

 

 


 

November 2020


Frauen an die Macht!

Wir haben mit Olaf Scholz darüber gesprochen, warum er die Frauenquote wichtig findet, was das für einen Bundeskanzler Scholz bedeuten würde und warum Leute, die das unwichtig finden, ganz falsch liegen. Heute Nachmittag gibt’s im „Feminists only“-Kanal unser Podkästchen mit Olaf Scholz. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt „start“ in den Chat und setzt den Haken bei „Feminists Only“!

PS: Vielleicht kennt ihr noch jemanden, der noch von der Frauenquote überzeugt werden muss. Olaf kann da helfen...

Wir haben es geschafft: die Frauenquote kommt! 

In der Top-Etage vieler deutscher Firmen sitzt keine einzige Frau. Das wollen wir bei großen Unternehmen ändern. Nach zähem Ringen mit den Konservativen soll nun ein Gesetz für mehr Frauen in Führungspositionen kommen – endlich!! Wir haben mit Olaf Scholz darüber gesprochen, warum er die Frauenquote wichtig findet, was das für einen Bundeskanzler Scholz bedeuten würde und warum Leute, die das unwichtig finden, ganz falsch liegen.

Um das Podkästchen anzuhören, klickt den Button!

ls und wstop gross ok
  FRAUEN

  


Im 60plus- Internet ist von Joerg ein bewegender Textbeitrag eingebracht worden. Es ist eine Idee, für uns die Leser eine attraktive Aufmerksamkeit.
Ich wünsche jedem Leser einen herzlichen Sonntag und verbindende Gedanken.
Euer Henry 

22. 11. 20

bleibt bitte gesund...bleibt bitte gesund...

pademspd
Die SPD schreibt am 20.11.20 - Wir halten zusammen.

Die ganz große Mehrheit der Bürger*innen beweist jeden Tag Solidarität und Verantwortung. Die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln sowie das Tragen einer Alltagsmaske sind für die allermeisten eine Selbstverständlichkeit.

Zugleich ist es uns zusammen mit Gewerbetreibenden, Industrie und Gewerkschaften gelungen, die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Krise so weit abzufedern, dass uns die Corona-Pandemie bisher weit weniger dramatisch getroffen hat als viele unserer europäischen Nachbarn. Wir müssen alles daransetzen, dass wir diese schwierige Lage gesundheitlich, wirtschaftlich und sozial im Griff behalten!
 
Viele der Maßnahmen, die wir ergriffen haben, waren schmerzhaft und fielen uns nicht leicht. Klar ist aber auch: Wir werden weiterhin das Notwendige tun, um das „Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“ für alle Menschen zu schützen. So ist es im Grundgesetz garantiert. Und damit verbietet es sich, eine drohende Überlastung unseres Gesundheitssystems hinzunehmen und damit unser medizinisches Personal eines Tages vor die Entscheidung zu stellen, wer behandelt werden kann und wer nicht.
 
Für eine gute gesetzliche Grundlage der dafür notwendigen Maßnahmen haben Bundestag und Bundesrat am Mittwoch eine Novelle des Infektionsschutzgesetzes beraten und beschlossen. Ziel der Gesetzesänderung war es auch, die Beteiligung und die Rechte des Parlaments zu stärken.
 
In der Diskussion über das Gesetz kommen ernsthafte Sorgen zum Ausdruck, es gibt viele Fragen und Missverständnisse, aber auch gezielte Falschbehauptungen, Unterstellungen und Verhetzungen. Deshalb zur Klarstellung:
Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes definiert konkret die Maßnahmen, die die Bundesländer per Rechtsverordnung erlassen können — bisher waren sie Gegenstand einer Generalklausel. Jede Verordnung einer Schutzmaßnahme muss künftig genau begründet werden und sie ist grundsätzlich immer auf vier Wochen befristet.
 
Gerade wo Grundrechte eingeschränkt werden muss klar sein, zu welchem Zweck und über welchen Zeitraum dies geschehen kann. Damit schaffen wir mehr Rechtsklarheit, mehr Rechtssicherheit und mehr Grundrechtsschutz.
 
Aufgabe des Parlamentes ist es nicht nur, Gesetze zu beraten und zu beschließen. Die gewählten Abgeordneten haben auch die Aufgabe, das Regierungshandeln zu kontrollieren. Es war uns deshalb wichtig, die Beteiligung und die Rechte des Bundestages zu präzisieren und zu stärken. Schon bisher war es die Aufgabe des Bundestags, das Vorliegen einer epidemischen Lage per Beschluss und für eine befristete Zeit festzustellen und damit die Grundlage dafür zu schaffen, dass Maßnahmen angeordnet werden können. Es lag und liegt auch jederzeit in der Hand des Parlaments, diesen Zustand vorzeitig zu beenden.
 
Die Novelle des IfSG verpflichtet die Bundesregierung nun, dem Parlament und der Öffentlichkeit regelmäßig über die Entwicklung der epidemischen Lage zu berichten. Damit stellen wir die schwierigen Entscheidungen in dieser Zeit auf eine breite demokratische Grundlage.

Dass wir der Verfügbarkeit eines wirksamen Impfstoffes näherkommen und die erste Erfolgsmeldung dabei obendrein aus Deutschland kommt, gehört definitiv zu den guten Nachrichten. Es ist deshalb nur konsequent, im Rahmen der Gesetzesnovelle auch eine Impfstrategie vorzubereiten, die sicherstellt, dass zunächst für Gesundheit und Pflege systemrelevante und besonders vulnerable Gruppen und dann auch die gesamte Bevölkerung zügig eine Impfung zur Verfügung gestellt bekommen kann. Eines ist aber und war auch immer klar: Es wird keine Impfpflicht für Covid19 geben.

    Die wichtigsten Fragen und Antworten   

Kritik am Regierungshandeln und Proteste gehören zu einer Demokratie. Sie sind nicht nur legitim, sondern notwendig. Vielem, was da vorgetragen wird, können wir mit sachlicher Information und guten Argumenten begegnen und dazu wollen wir Euch mit dieser Nachricht auch befähigen und ausdrücklich ermuntern.

Die Unterstellungen, Falschbehauptungen und die üble Hetze, die uns in der Diskussion um dieses Gesetz begegnen, können wir dagegen — gerade auch mit dem Blick auf die Geschichte unserer Partei — nicht ohne deutlichen Widerspruch geschehen lassen.
 
Wer den Kampf gegen ein Virus gleichsetzt mit dem mörderischen ‚Ermächtigungsgesetz‘ der Nationalsozialisten, wer die Maskenpflicht mit dem Massenmord der Shoah auf eine Stufe stellt, wer obendrein zu Attacken gegen den Bundestag aufruft und dabei den Hitlergruß zeigt — dem geht es nicht um eine ernsthafte demokratische Auseinandersetzung und die Wahrung von Freiheit. Wenn Proteste dazu missbraucht werden, Abgeordnete in der Ausübung ihres Mandats zu bedrängen, dann hat das mit Demokratie nichts mehr zu tun. Das liegt jenseits aller demokratischen Toleranzgrenzen und muss ein Alarmsignal für uns alle sein.

Jörg, unsere Bitte an Dich ist: Sprich mit den Menschen in Deinem Umfeld. Trage mit dazu bei zu erläutern, worum es wirklich geht und widersprich energisch Verschwörungstheorien, mit denen der Spaltpilz von Unsicherheit und Misstrauen gesät werden soll. Lass uns gemeinsam für Zusammenhalt werben und solidarisch alles dafür tun, um diese Pandemie zu bewältigen.

Post an:
  60plus@os-landkreis.de
Infektionsschutzgesetzes
  Infektionsschutzgesetzes

18.11.2020, 12.54 Uhr  - Abhängigkeit

Die Europäische Union ist teils stark auf Lieferungen aus China angewiesen. In 103 Produktkategorien, darunter Elektronik, Chemie, Minerale/Metalle und Arzneimittel/Medizin, besteht eine kritische Abhängigkeit!  

MRISIKOSrikahenryGauskl"
Die Konzentration auf Risikogruppen ist richtig... In den kommenden Wochen und Monaten wird voraussichtlich ein Impfstoff zur Verfügung stehen. Wir brauchen ein transparentes und nachvollziehbares Verfahren, wer wann und warum geimpft werden kann.
Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Bärbel Bas, zu Impf-Strategie:



"In den kommenden Wochen und Monaten wird voraussichtlich ein Impfstoff zur Verfügung stehen. Auch wenn alle, die sich impfen lassen wollen, einen Anspruch haben, müssen wir doch entscheiden, welche Personengruppen zuerst geimpft werden.
  
Zu allererst müssen wir schwere Verläufe und Todesfälle vermeiden. Die Konzentration auf Risikogruppen ist richtig. Diese brauchen besonderen Schutz. Auch richtig ist, Beschäftige im Gesundheitswesen und der Pflege frühzeitig zu impfen, weil sie einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind.
  
Da 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung zu einer Risikogruppe zählen bleiben aber noch Fragen zum konkreten Ablauf offen. Wir brauchen ein transparentes und nachvollziehbares Verfahren, wer wann und warum geimpft werden kann. Nur so entsteht Akzeptanz. Entscheidend wird sein, wie schnell wie viele Impfdosen zur Verfügung stehen werden. Er wird sich auch zeigen müssen, bei wem welcher Impfstoff gut wirkt und gut vertragen wird."
10.11.20

ls und stop gross ok
  C19

MEINUNamerikahenryGauskl"
Amerika & Zukunft Das gemeinsame Amerika und die hoffnungsvolle Zukunft!
Die Blicke nach Amerika waren in den vergangenen Jahren vielfältig.
Dazu hat ein autokratischer Präsidenten mit menschenverachtendem und trennendem Stil beigetragen.
Sein bizarres Verhalten setzt dieser noch 74-jährige Präsident, auch nach der Abwahl fort. Anstand und Achtung vor dem Wählerentscheid kennt dieser Selbstverliebte nicht.
Wir sind seit der 45. Woche, so hofft die Mehrheit davon erlöst!

Die Regierungsrede von J. Biden und K. Harris war wohltuend. Das vereinigte Amerika wird nach innen und außen zur ursprünglichen Stärke geführt und versöhnt.
Die Rede zum Lied "Work that" von der Vize Präsidentin Harris mit dem symbolträchtigen weißen Hosenanzug, hat das Volk bis ins tiefe Mark ergriffen.
In ihrer Rede berief sich die designierte US-Vizepräsidentin dann auch auf all die Frauen, die Geschichte geschrieben haben:
„Alle Frauen, die sich über ein Jahrhundert lang für die Sicherung und den Schutz des Wahlrechts eingesetzt haben und jetzt, im Jahr 2020, mit einer neuen Generation von Frauen in unserem Land, die ihre Stimme abgegeben und den Kampf für ihr Grundrecht zu wählen und gehört zu werden fortgesetzt haben“, sagte sie in ihrer Siegesrede.
„Auch wenn ich die erste Frau in diesem Amt sein mag, werde ich nicht die letzte sein.
Denn jedes kleine Mädchen, das heute Nacht zuschaut, sieht, dass dies ein Land der Möglichkeiten ist.“
Wir von 60 Plus wünschen eine große Unterstützung auch in den eigenen Reihen.

Henry Joelifier
91120


Meinungen & Mitteilungen ab Januar 2021
  


Gregor Ter Heide:10.01.21

Der Bundestarifvertrag ist mehr als traurig!

Für Pflegefachkraft soll es erst ab dem Jahr 2023 pro Std 18,50 € geben.
Hierbei soll es sich bei den 3.200 € für 173 Std. ein Grund-Gehalt mit Allgemeinverbindlichkeitserklärung für examinierte Pflegefachkräfte handeln.
Die angelehrten Pflegekräfte sollen 2.600 € im Monat verdienen. Damit wird die systemrelevante aufopfernde Tätigkeit an alten und / oder kranken Menschen in keiner Weise gewürdigt und es werden weniger Bürger diesen sehr schweren Beruf ergreifen wollen.

Meinungen & Mitteilungen ab  14.11.20
  




HENRY  01/21

Wissen wir doch, ein Großteil unserer Generation lebt in Ein- Personen Haushalte. Umso mehr vergrößerst Du Deine individuelle Ansprache, die immer mehr die Bindung für unsere Internet 60 Plus Ansprache und den Lebensimpuls für jeden Leser entwickelt.
Mit jedem Tag mehr, erhält unser 60 Plus Auftritt, von Dir lieber Joerg, den verstärkten Leser Zuspruch. Dies wird mit Inbrunst durch stärkere Klicks bestätigt.
Wollen wir doch, die Einsamkeit auf ein Mindestmaß reduzieren und die positiven Gedanken erhöhen!.

Herzlichst
Henry Joelifier




HENRY  12/20

Ideenreichtum mit dem Ziel dem Leser Inhalt und Interesse
für den 60 Plus Internet Auftritt zu fördern.
 
Dies ist, lieber Joerg, Dein unablässiger und verbindender Einsatz.
Jede Woche erkennt der Leser, eine neue 60 Plus Welt.
Die fehlenden Kontakte unserer Generation aktuell, überbrückst Du emotional
mit Information und Nachdenklichkeit.
 
Neben den vielen neuen Aspekten darf ich auf den Auftritt Ehrenämter
im Landkreis Osnabrück animierend hinweisen. Hier werden sich viele
von uns mitten in unseren Aktivitäten widergespiegelt sehen.
Eine lebensfrohe Animation für weitere Interessenten/innen. Mit dem Wunsch
Fotos und Gedanken von jedem von Euch. Dies erhöht unseren Internet Auftritt.
 
Wir werden mit jeder Aktualität das Interesse unserer Generation steigern!!!
 
Mit Dir Joerg an der Seite 60 Plus, werden wir Mitstreiter/innen fördern.
 
Danke,
an Euch den 60 Plus Vorstand, klickt die unten aufgeführte Internet Adresse an.
 
Herzlichst
Euer
Henry


➽  https://www.landkreis-osnabrueck.de/ehrenamt

➽  https://60plus-osnabruecker-land.de



GREGOR 12/20
Es ist mehr als traurig und es wird noch schlimmer werden, da 1/4 der abhängig Beschäftigten Bürger nicht genug verdient, um später wenigstens das Existenzminimum von 1.178,59 € Netto-Rente zum (Über-)Leben über zu haben.
Gregor im Dezember 2020

 
https://www.zeit.de/


Gregor: 28.11.20
[25.11., 15:02] : Wie viel Zeit bleibt noch? - Artikel auf ZEIT ONLINE:
Link
[25.11., 15:04] Gregor Ter Heide: Der Artikel beschreibt den Alltag der Bewohner in den Altenheimen sehr gut und es ist lesenswert
[25.11., 19:48] Gregor Ter Heide: Das ist Schlimm und Unmenschlich wie mit Menschen umgegangen wird, die nur als Pflegekräfte hier in Deutschland helfen wollen.
[25.11., 19:49] Gregor Ter Heide: Link
[25.11., 19:52] Gregor Ter Heide: ➤ Link

Die Sache mit Rente:

GTHINHALT

60plus@os-landkreis.de
Link: https://www.t-online.de/finanz/.....
Link: https://www.stuttgarter-zeitung....

Gregor: 17.11.20
Rente Beispiel:
Jahresbrutto von 35.000 € = 2.910 € brutto im Monat = 16,82 € bei 40 Std./Woche bedeutet nach 40 Jahren Arbeit bei 48 % Berechnung = 1.292 € Brutto = 1.142 € Nettorente.
Bei 14 € Brutto gibt es später ca. 980 € Grund-Rente bzw. 860 € Netto-Rente, Hubertus Heil will allerdings nur 12 € festlegen.
Der Arbeitsminister Hubertus Heil schrieb im Januar 2019 in der BMAS auf über 22 Seiten (wörtlich):
Liebe Leserin, lieber Leser,
gute Pflege verdient höchsten Respekt. Das weiß jeder, der schon einmal auf die Unterstützung anderer angewiesen war, ob als Betroffener oder als Angehöriger. Gerade für den engagierten Dienst am Menschen gilt: Wir brauchen anständige Löhne für die Beschäftigten. Denn diese wichtige Arbeit hat ihren Wert. Der Pflegemindestlohn ist dabei ein wichtiger Baustein. [...] Er regelt eine unterste Lohngrenze, die für alle Pflegebetriebe gilt und in keinem Fall unterschritten werden darf - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Warum gibt es neben dem allgemeinen Mindestlohn noch einen Branchenmindestlohn für die Pflege?

Den pflegebedürftigen Mitmenschen eine gute Pflege zu gewährleisten, ist eine der wichtigsten
gesamtgesellschaftlichen Aufgaben in der heutigen Zeit. Dafür sind zuverlässige und qualitätsorientierte Pflegebetriebe unabdingbar, in denen es motivierter und gewissenhafter Arbeitskräfte bedarf. Gutes Pflegepersonal wiederum braucht neben der gesellschaftlichen Anerkennung auch angemessene Arbeitsbedingungen.
Meinungen & Mitteilungen bis 13.11.20
  


Gregor: 13.11.20 - [12.11., 17:17] Gregor Ter Heide: Wie das wohl in Niedersachsen mit der Rente ist ?
Die 1.000 € Brutto-Rente ergeben fast nur ca. 890 € Netto-Rente
Das bedeutet das es fast nur um Grund-Rente handelt.
3.000 € brutto i MEINUNGanr2uskl" m Monat (--36.000 € brutto im Jahr--) ergibt nach 40 Jahren Arbeit ca. 1.150 € Netto-Rente.

Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter und immer ärmer ...
... und die Reichen immer reicher ...
Was ist das für eine verdrehte Zeit ?
[12.11., 17:39] Gregor Ter Heide: Das erkennt man an der Behandlung für die 2 wichtigsten Berufe !

Zur Zeit während Corona-Krise sind Pflegekräfte und BKF ganz offiziell sehr systemrelevant.
Die Pflegekräfte und BKF machen jeden Tag unter extrem schlechten Bedingungen mind. 12 Std. Arbeit pro Tag und haben später im Durchschnitt nur ca. 100 € mehr wie Grundsicherung bzw. wie die Grund-Rente, die ca. 980 € nach 40 Jahren Arbeit übrig lässt!
Jeder Politiker weiß das 3/4 aller deutschen Pflegekräfte und BKF nach ca. 40 Jahren nur ca. 980 € Netto-Rente übrig hat.

Jeden Monat arbeiten BKF ca. 260 Std. - obwohl sie nur 208 Std arbeiten dürften.
Die Pflegekräfte arbeiten jeden Monat mind. 208 Std.

Bei 14 € pro Std = ca. 3.000 € - hätten Pflegekräfte und der BKF später nach 40 Jahren Arbeit ca. 1.150 € Netto-Rente.
So sieht es auch bei fast 80 % aller BKF und Pflegekräften aus.
Nur gut 20 % der BKF und Pflegekräfte haben ein Anspruch auf Tarifvertrag!
(BKF = Berufskraftfahrer)

Henry:   11.11. 20 -

Könnt Ihr Euch vorstellen, als Kölner, ist der heutige Tag der Start des Kölner Karnevals. Leider fällt aus Solidarität der Straßen Karneval aus. Die beste Alternative ist heute die WDR Mediathek mit der Flasche Kölsch. 

Ja dann Kölle Alaaf

Henry 
60plus-Aktuell /111120


Henry: 11.11.20 - Unser Atem hat gestockt. Die Nachricht der Pharmakonzerne Pfizer + Co, es ist eine entscheidende Etappe hin zu einem wirkungsvollen Corona Impfstoff geschafft.
Demnach bietet der Impfstoff einen mehr als 90 Prozentigen Schutz vor COVID 19.
Nach Zulassung steht zum Marktstart nur eine Teilmenge zur Verfügung. Von uns wird nun die Solidarität gewünscht. Dies werden wir im Sinne der am stärksten Betroffenen und Begleiter*innen mit Zuversicht erfüllen. Wir Alle können mit der Hoffnung diesen sozialen Weg planen.
Euer Henry Joelifier


Gregor: 08.11.20  -  Wenn’s nicht sooo traurig mit der Rente wäre, könnte ich den ganzen Tag lachen.
Deutschland muss sich schämen auch bei der Grundrente die ca. 960 € Brutto ist ca. 840 € Netto-Rente. Das ist genau so viel wie die ca. 840 € Grundsicherung. Auf der anderen Seite gilt in Deutschland das Pfändungsfreie Existenzminimum von z.Z. 1.078 € Netto das dem Bürger / Mensch zum (Über-) Leben vom Staat gelassen werden muss.
Deutschland muss sich mal informieren wie es überall in den westlichen EU-Staaten bei der Grundrente berechnet wird, denn dann stellt die Politik fest, dass es überall besser ist um Menschenwürdig überleben zu können.

Greta: 06.11.20  - Scheuer -  Deutschland soll erster Staat mit Autos ohne Fahrer im Alltag werden! Mitte 2021 soll ein neues Gesetz zum autonomen Fahren beschlossen sein. Der Bundesverkehrsminister will Deutschland damit technologisch vorreiten lassen. Scheuer hat aus der Pkw-Maut doch schon ein finanzielles Inferno gemacht!

Eduard: 04.11.20 Die meisten Menschen, die Überdurchschnittliches leisten oder sich herausragend engagieren, haben ein gutes Gespür dafür, dass dies auch so ist. Deswegen erwarten Sie meist eine Reaktion darauf. Das Mindeste ist Lob, welchen ich hier ausdrücklich benennen will! Diese Homepage Seiten sind einmalig und gelungen. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich wieder etwas Neues und davon gibt es vieles, entdecken darf. Vielen Dank für die hervorragende Arbeit!

SoVD: 03.11.20 Ihre Zukunft braucht Vertrauen: Wir beraten Sie bei Ihrer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.
Nah dran, professionell, persönlich und rechtsverbindlich. Mehr Infos unter www.sovd-nds.de

Jörg: 01.11.20 (Er hat verstanden!)
Unter Donald Trump hat sich das deutsch-amerikanische Verhältnis deutlich abgekühlt. Der US-Präsident warf Berlin in der Vergangenheit oft vor, zu geringe Militärausgaben zu haben. Bei einem Wahlkampfauftritt am Samstag proklamierte Trump: "Deutschland will mich loswerden".

Jörg: 29.10.20
Der November wird der Monat der Wahrheit. Die steigenden Infektionszahlen zwingen uns dazu, jetzt hart gegenzusteuern, um die zweite Corona-Welle zu brechen. Mit gezielten und befristeten Maßnahmen, inklusive wirksamer Finanzhilfen für die betroffenen Branchen.
Das alles müssen wir tun, um die Infektionszahlen unter Kontrolle zu bekommen, damit unser Gesundheitssystem — also Gesundheitsämter, Praxen, Labore und Kliniken — Kontakte wieder nachverfolgen und möglichst viele Erkrankte erfolgreich behandeln können.


Norbert: 28.10.20
Du hast eine #guteIdee und willst die Zukunft unseres Landes gestalten? Diskutiere mit uns in der Online-Konferenz zur Programmwerkstatt. Am Montag, den 02. November 2020 um 18 Uhr, geht es los.

(Nachrichten wurden auch oft von unterwegs - mit unserer App - gesendet! Sent from the road!)
Gerda: 26.10.20
Die Seuche. Wir leben nicht nur mit der Krankheit oder gegen sie, sondern auch in der Angst vor ihr. Die Angst vor der Krankheit wird wiederum selbst zur Krankheit. Aber selbst der berühmte "eingebildete Kranke" ist ein durchaus zwiespältiger Charakter.

Jörg: 25.10.20
Angela Merkel" - Das Gebot der Stunde heißt Kontakte reduzieren"
Um klar zu machen, dass sie zu ihrer Botschaft steht und dass bisher zu wenig passiert ist: Die Kanzlerin spielt ihren Videopodcast von vergangener Woche noch einmal ab.

Gregor: 23. 10. 20
Deutschland muss sich schämen
Hoffentlich gibt es bald den 60 % Median
[21.10., 22:33] Gregor Ter Heide: Bei 14 € bleiben nach 40 Jahre Arbeit ca 1.150 € Netto-Rente (Brutto ca 1.250 €)
Unter 14 € dürfte kein Beschäftigter pro Std arbeiten und damit könnte er später am Rande vom Existenzminimum von ca 1.150 € leben, das auch ca das gesetzliche pfändungsfreie Existenzminimum ist.

 

Henry:  21.10.20
Die Corona Pandemie hat bringt nicht nur Belastungen:
Natürlich sind die politisch gewollten Einschränkungen nachteilig.
Finde die Fragen berechtigt, warum die Parlamente nicht im Entscheidungsprozess involviert wurden.
Vorteile: die Menschen erkennen und fühlen, wie wichtig das familiäre Umfeld ist.
Herzlichst Henry
Name: Henry Joelifier
E-Mail: Henry.Joelifier@web.de

Gregor: 15.10.20
Plötzlich werden die Privaten Altenheim-Konzerne vom Saulus zum Paulus? Es muss für Kranken und Altenpflege bei den Pflegekräften ca. 2.900 € geben, um später 1.150 € netto Rente zu bekommen. 

(ca. 1.250 € brutto Rente)
Zu erwarten ist, dass die sehr wichtige Pflege an den kranken und alten Menschen dementsprechend auch im Bundestarifvertrag gewürdigt wird. 

kom072020n info 711
Recherche: GtH - Covid-19-Infektionen
9. 11. 20  Zahl an Covid-19-Infektionen schlägt mit Verzögerung auf die Stationen durch, vereinzelt werden jetzt schon die Plätze rar. Die vergleichsweise hohe Zahl verfügbarer Betten täuscht über die wahre Knappheit hinweg, denn die Vakanzen sind zwischen Ballungszentren und Peripherie ungleich verteilt.

kompetenten info 711
GtH - Der Wachsame!
4. 11. 20 Die wichtigen systemrelevanten Berufe der Pflegekräfte müssen nun 12 Std Arbeitszeit erdulden.

Um die Arbeit zu schaffen, um die Versorgung der Bürger zu garantieren! Und dabei verdienen Sie fast am wenigsten im Verhältnis zu den Arbeitsstunden. 

2. 11. 20  Gute Antworten von Olaf Scholz
Ich werde ihn mit seinen Worten erst nehmen und daran messen, denn mit dem Inhalt könnte die SPD mit Scholz den Kanzler stellen.
FAZ - Finanzminister Olaf Scholz leitet aus der Pandemie einen großen sozialen Reformauftrag für seine Partei ab. Im Gespräch erklärt er seine Pläne. Steuern will er aber nicht senken.
Olaf Scholz im Interview:  Viele Löhne eine Beleidigung.

komohohoh072020n info 711
Recherche: GtH - Die häusliche Pflege stärken...
12. 11. 20  Spahn -
will insbesondere die häusliche Pflege stärken. Die Erstattung ambulanter Pflegesachleistungen, das Pflegegeld und die Tagespflege-Vergütung sollen Mitte 2021 um fünf Prozent angehoben werden.

60plus ist eine kompetente Arbeitsgemeinschaft.
Unsere Homepage hat das Ziel, die Zufriedenheit und Eigenständigkeit der Freund*innen in ihrem persönlichen Umfeld zu unterstützen. Wichtig sind uns die individuelle Beratung und die persönliche Einbeziehung unserer Freunde. Diskretion, Verschwiegenheit und Zuverlässigkeit sind für uns selbstverständlich. Positives Denken, Herzlichkeit, Humor und die Fähigkeit, Eigenschaften und Emotionen eines Menschen komplex und intuitiv zu erfassen, sind die Stärken unserer Seiten.


2spruchderwoche



 


Zurück◄  

zu meinem Smartphone ◄

zu  meinem  Computer